Hinweise zur Immatrikulation und Tipps zur Fächerwahl

Hinweise zur Immatrikulation und Tipps zur Fächerwahl (pdf)

1. Antrag auf Zulassung zur Ablegung von Externistenprüfungen (Immatrikulation)

Die Antragstellung erfolgt im Externistenreferat der Bildungdirektion für Wien (1010 Wien, Wipplingerstraße 28). Sie müssen bei ihrem Antrag auch die Gegenstände und die Form ihrer Reifeprüfung festlegen. Diese Wahl hat zusammen mit ihrer schulischen Vorbildung Einfluss auf das Ausmaß ihrer Zulassungsprüfungen. Eine spätere Änderung des Dekrets ist nur mit Abmeldung und Neuanmeldung möglich, wodurch Kosten und zeitliche Verzögerungen entstehen. Detailinformationen dazu finden Sie auch unter der offiziellen Homepage des Externistenreferates: http://www.wien.gv.at/bildung/stadtschulrat/beratung/externisten

Das Externistenreferat in der Bildungsdirektion für Wien stellt Ihnen einige Wochen nach Antragsstellung ein Dekret aus, in dem die Gegenstände und das Prüfungsausmaß festgelegt sind. Das Dekret wird Ihnen mit der Post zugestellt. KandidatInnen, deren Familiennamen mit dem Anfangsbuchstaben S – Z beginnt, werden an die Externistenprüfungskommission (=EPK) am Bundesoberstufenrealgymnasium 1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 70 (=borg3) zugewiesen.

2. Tipps zur Wahl der Maturafächer bei der Antragsstellung im Referat für Externistenangelegenheiten in der Bildungsdirektion

Vorwissenschaftliche Arbeit:

  • Geben Sie das Thema Ihrer Vorwissenschaftlichen Arbeit im Überblick an: z.B. „Viren“ oder „Der amerikanische Bürgerkrieg“ oder „Kernfusion“ . Die genauere Themenstellung/den genauen Titel können Sie im Laufe Ihrer Externistenkarriere in Absprache mit der Leitung der Externistenkommission festlegen.

Schriftliche Fächer:

  • Wählen Sie D, M und E.
  • Wählen Sie keine andere Fremdsprache, außer es sprechen triftige Gründe dafür (z.B. familiärer Hintergrund).
  • Wählen Sie nicht vier schriftliche Fächer!

Mündliche Fächer:

  • Wählen Sie drei Fächer, die Sie interessieren und in denen Sie glauben gut zu sein.
  • Wählen Sie nicht diejenigen Fächer, in denen Sie gerade in der Regelschule gescheitert sind, nur weil Ihnen das eine schnellere Zulassung zur Matura ermöglicht. Bedenken Sie, dass eine Zulassungsprüfung in einem Fach, in dem Sie nicht so gut sind, einfacher ist, als die Maturaprüfung in diesem Fach.
  • Wenn Ihre Englischkenntnisse halbwegs gut sind, wählen Sie Englisch als eines der drei Fächer.
  • Wählen Sie eher nicht ein Wahlpflichtfach! Die Themenbereiche von vertiefenden Wahlpflichtfächern sind zwar von der Anzahl geringer als im jeweiligen Pflichtfach, jedoch auch spezifischer und sehr oft auf dem Lehrstoff des Pflichtfachs aufbauend.

 

 

 

Dr. Norbert Gätz
Leiter der EPK am borg3
Landstraßer Hauptstraße 70
1030 Wien
norbert.gaetz@bildung.gv.at


Stand vom April 2019